Tagebuch

Vaiana - Voll gerne!

-Ameland 2019-

Montag, 29.07.2019

Liebes Tagebuch,

dieses Jahr kam uns die Anreise besonders schnell vor. Wir kamen nach 4 ½ Stunden Busfahrt schon an der Fähre an. Sodass wir schon eine Fähre früher als geplant nehmen konnten. Von der Fähre aus haben wir schon die erste Robbe gesehen. Nach 45 min kamen wir auf Ameland an und gingen dann zu Fuß zum Hof. Dort angekommen bezogen wir unsere Betten und spielten anschließend die ersten Spiele in den Dünen: Kettenfangen, Funkturm, Knotenmutti und Kennlernspiele.

Anschließend gab es noch Kuchen. Danach haben wir die Regeln kennen gelernt und die Stadt besichtigt.

Zum Abendessen gab es Spaghetti mit Bolognese Sauce. Für das Abendprogramm sind wir an den Strand gegangen wo wir mit einer Zeremonie überrascht wurden. Dabei wurden uns die Gruppen bekannt gegeben. Anschließend konnten wir noch den Sonnenuntergang anschauen.

Zum Abendlob gab es eine kleine Geschichte von Jojo über die Ruhe und einen Vitaminstoß. Zum Einschlafen hörten wir das Hörspiel passend zu unserem Thema Vaiana.

Liebe Grüße eure Gruppe Gelb.

Alyssa, Sofie, Nele, Ida, Lilly, Caroline und Jana( Gruppenleiterin)

Dienstag, 30.07.2019

Liebes Tagebuch,

heute Morgen wurden wir zum ersten Mal mit lauter Musik geweckt. Innerhalb von 20 Minuten mussten wir beim Frühsport erscheinen, um richtig wachzuwerden. Nach dem morgendlichen Gebet und dem „Piep-Piep-Piep-Song“, gab es leckere frische Brötchen. Die Leiter überbrachten uns die tolle Nachricht, dass wir uns Bikinis anziehen sollten und unsere Strandtasche packen sollten. Die Vorfreude auf den Strand und die Nordsee war riesengroß, daraufhin beeilten wir uns mit dem Spülen und den anderen Diensten 😊

Der Weg zum Strand war zwar laaang, aber doch nicht laaangweilig, da wir endlich mal ein Stück der Insel erkunden konnten. Der erste Blick über die Dünen: „geile Aussicht“. Nachdem wir unsere Sachen aufgebaut hatten, konnten wir gemeinsam mit den Leitern das erste Mal ins Meer gehen. Auch die Dünen waren ein perfekter Platz um sich auszutoben und einigen sammelten Muscheln oder bauten Sandburgen. Anschließend sind wir den Rückweg angetreten und es startete eine große Duschaktion. Gruppenweise hatten wir jeweils ein Lied (3-4 Min) Zeit zu duschen. Frisch geduscht gings ans Mittagessen. Es gab eine Reisnudelpfanne mit Hähnchenbruststreifen. In der Mittagspause durften wir dann das erste Mal in 3er Gruppen in die Stadt gehen. In jeder Mittagspause gibt’s unsere selbstgebackenen Kuchen. Danach begann der kreative Nachmittag, wo wir unsere eigene Gruppenfahnen malen und unsere weißen T-Shirts in unserer Gruppenfarbe batiken konnten. Kaum eine Gruppe wurde in der kurzen Zeit fertig und jetzt können wir die Fahnen in den Mittagspausen zu Ende malen. Zum Abendessen gab es einen leckeren Spaghetti-Bolognese-Auflauf und Brot mit Aufschnitt.

Das Abendprogramm gestaltete sich mit dem „Duell um die Welt“, dass an Joko und Klaas angelehnt war. Dabei bereisten wir in den Gruppen einige Länder und mussten verschieden Aufgaben erfüllen, um Länderpunkte zu sammeln.

Bevor wir erschöpft in die Betten fielen, gab es noch einen leckeren Vitaminstoß in Form von Äpfeln. Das war unser erster vollständiger Tag und wir freuen uns auf die nächste Zeit im Lager.

Liebe Grüße eure Gruppe Grün,

Lynn, Bentja, Rabea, Jule, Franziska & Lena mit Schmänki und Johanna

Mittwoch, 31.07.2019

Unsere diesjährige Miss Ameland: Bentja und ihre Gruppe Grün

Liebes Tagebuch,

nachdem wir von der lauten Musik geweckt wurden, haben wir zum Frühsport zur Musik getanzt und ein Amelandlied gesungen.  Dann haben wir erstmal gefrühstückt und danach die Dienste erledigt. Nach den Diensten ging es dann mit dem Chaosspiel weiter, wo wir Zahlen suchen und verschiedene Aufgaben lösen mussten. Bei diesem Spiel hat Gruppe grün den Sieg geholt. Nach einem leckeren Mittagessen (Tortelinis mit Sahnesose und Kohlrabi, YUMMY), ging es mit den Vorbereitungen für die „MISS AMELAND Wahl“ weiter. Dort gab es jeweils ein Model aus einer Gruppe, das verschiedene Walks und ein Fotoshooting bewältigen musste. Es gab drei verschiedene walks, in den Kategorien Beachwalk, Dress up und Malewalk. Bei dem Fotoshooting mussten die Models verschiedene Blicke zeigen, z.B. das schönste Amelandlächeln, den schönsten Modelblick und die lustigste Grimasse aufsetzen. Außerdem musste die ganze Gruppe einen Werbespot für verschiedene Produkte vorstellen. Auf dem Laufsteg mussten die Models vor dem Publikum posen und sich der Jury zeigen. Dieses Jahr waren mal wieder viele Promis dabei. Guido Maria Kretschmar, Heidi, Bill Kaulitz, Vaiana, Chanty und Cro waren extra vorbei gekommen. In einem knappen Rennen stand am Ende des Abends unsere neue Miss Ameland fest: Bentja aus Gruppe Grün. 

Nach einer kleinen Party fielen nach dem Vitaminstoß alle müde ins Bett.

Eure Gruppe Pink

Luisa, Vanessa, Laura, Leonie, Anna und Charlotte 🙂

Donnerstag, der 1.08.2019

Liebes Tagebuch,

heute haben wir zusammen einen Gottesdienst gefeiert, den wir vorher alle mit vorbereitet haben. Wir haben uns verschiedenen Workshops zugeordnet, wie zum Beispiel Deko, Theater, Fürbitten oder Musik. So konnte sich jeder in den Gottesdienst einbringen, und wir haben einen besinnlichen Morgen zusammen verbracht.

Der Nachmittag war sehr actionreich. Trotz schlechtem Wetter am Morgen, beglückte die Sonne uns am Nachmittag und wir konnten die Lagerolympiade durchführen. Dabei wurden verschiedene Stationen, wie zum Beispiel Luftballon rasieren, oder Dreibein-Lauf, auf dem Weg zum Strand von jeder Gruppe erfolgreich absolviert.  Am Strand angekommen, haben wir Burgen gebaut, Krebse gesucht und Fußball gespielt.

Am Abend haben wir das sogenannte Namensbattle gespielt. Zu unserem Glück gibt es zwei Maras, zwei Janas und zwei Johannas unter unseren Leitern. Die haben jeweils ein Team gebildet und verschiedene Denk- und Sportspiele gegeneinander ausgetragen. Es wurden sogar innerhalb von drei Minuten mehr als 15 Schokoküsse verzehrt. Unsere Leiter haben alles gegeben! Aber beim Wandsitzen haben wir dreimal so lange durchgehalten, wie unser Leiter zusammen.

Danach sind wir alle müde und zufrieden in unsere Betten gefallen.

Bis bald!

Euer Team Orange

Darlin, Johanna, Steffi, Mia-Sophie, Mia, Franzi, Lara

Pia & Theresa

Freitag, der 2.08.19

Liebes Tagebuch,

gestern Morgen sind wir um 8.00 Uhr mit Musik geweckt worden. Danach ging es zum Frühsport, dabei haben wir unsere Muskeln gezeigt, dann haben wir noch das Ameland-Lied gesungen und unsere Lagerfahne nach oben gezogen. Nach dem Frühsport gab es leckeres Frühstück.  Dann haben wir unsere Dienste erledigt und um 10.00 Uhr haben wir uns im Speisesaal getroffen um in den Gruppen das Kaufhausspiel zu spielen. Bei dem Spiel müssen Aufgaben erledigt werden, wie den ganzen Koffer auskippen. Außerdem wurden die neuen Leiter mit Mehl und Wasser getauft. Zum Mittagessen gab es Spinat, Kartoffelbrei und Rührei, zum Nachtisch gab es noch Wassereis für jeden von uns. In der Mittagspause waren alle Kinder auf dem Hof, da in der Stadt ein Stadtfest gefeiert wurde. Nach der Mittagspause gab es leckeren Kuchen und dann begann das Nachmittagsprogramm. Dabei sind wir in die Dünen gegangen und haben in zwei Gruppen Panem gespielt. Danach gab es eine Duschaktion und Abendessen. Nach dem Abendessen haben wir alle zusammen im Speisesaal „Viana“ geschaut und sind dann müde ins Bett gegangen.

Liebe Grüße von Ameland,

eure Gruppe Blau

Samstag, 3.08.19

Liebes Tagebuch,

Der heutige Tag begann mit einem Gammelmorgen, bei dem wir bis 9:30 Uhr an einem Buffet frühstücken konnten. Hierbei durften wir länger schlafen als sonst, da die Leiter einen freien Tag hatten und unsere liebe Lagerleitung die Dienste mit den jeweiligen Gruppen übernommen hat.

Danach kam unsere bekannte „Sturmflut“, bei der wir unseren Koffer sehr sorgfältig aufräumen und packen mussten. Wenn etwas nicht den Ansprüchen der Leitung entsprach, mussten wir dies erneut tun, bis es wieder ganz ordentlich war.

Nach Erfolg der Kofferpack-Aktion, hatten wir etwas Freizeit und durften diese selbstständig nutzen, bis es Suppe zum Mittagessen gab.

Der Stadtgang fiel hiernach leider etwas regnerisch aus,

jedoch gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung.

Nachmittags haben wir Schmugglerjagd gespielt, bei dem zwei Teams „Geld“ von einem Ort zum anderen schmuggeln mussten. Das Wetter war hierbei zum Glück wieder besser.

Abends haben wir dann noch „Meine Leiterin kann“ gespielt, bei dem wir die Talente der Leiterinnen einschätzen mussten, da diese für ihre Gruppen Punkte ergattern konnten.

Hierbei gewannen die gelben das Spiel, trotz starker Konkurrenz.

Nach diesem anstrengenden Tag konnten wir alle gut schlafen.

Grüße von Sophie, Sophia C., Fiona, Jenny, Carla, Vika und Mara aus eurer Gruppe rot <3

Sonntag, der 4.08.19

Liebes Tagebuch,

heute Morgen wurden wir nicht nur von lauter Musik, sondern auch von schallernden Kochtöpfen geweckt. Nach einem schnellen Frühstück sind wir bei schönem Wetter zum Strand aufgebrochen. Am Strand waren schön hohe Wellen, welche uns viel Spaß bereitet haben. Als wir wieder zurück auf dem Hof waren gab es eine Duschaktion und zu Essen ein leckeres Schnitzel mit Gemüse und Spätzle. Danach haben wir uns von unseren Kochfrauen verabschiedet. Um 14:30 Uhr war die Mittagspause vorbei und unser Besuch (Lea und Ines) haben uns das Spiel „Hey Du alte Schachtel“ erklärt. Für das Spiel haben sich unsere Leiter verkleidet und sind in der Stadt herumgelaufen. Wir mussten sie dann finden und beim Namen nennen. Dieses Spiel haben alle Lager, die zurzeit auf Ameland sind, zusammen in der Stadt gespielt. Dabei ist die Gruppe Te Fiti (grün) zweiter und Gruppe Chief Tui(rot) dritter geworden. Wir haben das Spiel gewonnen. 😊

Nach dem Abendessen haben wir unsere neuen Kochfrauen begrüßt. Anschließend stieg die Spannung bei uns Kindern, denn auf dem Abendprogramm stand „Die Stunde der Wahrheit“. Unsere Aufgabe war es 100 Flaggen als Gruppe auswendig zu lernen. Andere mussten ein Hunde Quartett auswendig lernen oder einen Zauberwürfel lösen können. Dazu kamen Wettpartner in unsere Show. Bibi und Tina, die No Angels und die Backstreet Boys. Leider haben wir unsere Aufgabe nicht geschafft☹, aber dürfen jetzt als Trost die No Angels schminken und so 1 Stunde in die Stadt schicken.

Nach dem Vitaminstoß sind wir tot müde ins Bett gefallen.

Sofie freute sich besonders auf den morgigen Tag, da sie morgen Geburtstag hat. 😊 😊 😊

 

Eure Gruppe gelb! Mit Sofie, Nele, Ida, Alyssa, Lilly, Caroline  und Jana(Leiterin)

Montag, der 5.08.19

Liebes Tagebuch,

heute Morgen wurden wir mit dem Lied „Skibidi“ geweckt. Nach dem Frühsport und dem Frühstück, haben wir gewissenhaft unsere Dienste erfüllt. Im Anschluss spielten wir „Capture the Flag“ und einige Leiter spielten mit. Dabei gab es zwei Teams, die jeweils versuchten die Fahne des anderen Teams zu klauen und diese in die eigene Hälfte zu bringen.

Unsere Kochmuttis hatten heute frei und deshalb haben die Leiter das Essen vorbereitet, welches sich aus mehr oder weniger leckeren Hotdogs zusammenstellte. Da die Leiter die ersten Brötchen im Ofen vergessen hatten, waren einige Brötchen angebrannt. In der Mittagspause konnten wir wie jeden Tag in die Stadt gehen. An dem heutigen Montag feierten wir das sogenannte Bergfest und die Hälfte unserer schönen Zeit ist jetzt leider schon um. Zur Feier dessen, haben wir Kinder mit den Leitern zusammen das Buffet für den Abend vorbereitet. Dazu konnten wir uns in verschiedene Workshops einteilen, die von Pizzaschnecken bis zum Nudelsalat alles beinhalteten. Gemeinsam gingen wir in den Supermarkt Jumbo, um Alles für unseren jeweiligen Workshop einzukaufen. Nach der Zubereitung des Essens, schmückten wir unsern Hof mit Girlanden und bauten draußen eine lange Tafel auf. Jojo grillte in der Zeit leckere Würstchen, die nicht anbrannten. Während des Essens wurden wir leider vom Regen gestört und wir mussten in den Speisesaal umziehen, was aber nicht weiter schlimm war, denn unsere Laune blieb trotzdem super. Nachdem sehr reichhaltigen Essen, konnten wir endlich unseren zweiten Filmabend starten und unseren Lieblingsfilm „Bibi und Tina 2“ gucken.  Als dieser zu Ende ging, war der Tag auch schon wieder vorbei und wir fielen müde in unsere Betten. Die erste Hälfte unseres Amelandlagers ist nun um. Auf eine schöne zweite Woche!!

 

Tschö mit ö,
eure Gruppe Grün mit Franzi, Lynn, Jule, Lena, Rabea, Bentja & Schmänki und Joi

Dienstag, der 6.08.19

Liebes Tagebuch, 

heute wurden wir wieder mit lauter Musik geweckt. Nachdem wir gefrühstückt und die Dienste erledigt haben, sind wir in den Wald gegangen und haben das beliebte Spiel „Flop“ gespielt. Vor dem Mittagessen haben wir einen Anruf von Radio WAF bekommen, in dem Kathi interviewt wurde und wir unser Motto „Voll gerne“ aufgesagt haben. Nach dem leckeren Mittagessen sind wir dann zum Strand gegangen und haben dort eine Strandolympiade mit verschiedenen Stationen gemacht. Nach der Olympiade konnten wir noch im Meer schwimmen gehen. Zurück am Hof gab es dann eine Duschaktion, nach der es dann Abendessen gab. Das Abendprogramm bestand aus einem Buzzerspiel „Hast du Töne“, bei dem Songs erraten werden mussten. Nach dem Spiel sind wir dann alle müde ins Bett gefallen und haben geschlafen.

Bis dann 

Deine Gruppe Pink mit Laura, Vanessa, Charly, Leonie, Anna und Luisa 

Mittwoch, der 7.08.19

Hallo von der Insel!

Am Morgen haben wir in der Stadt das Siedler-Spiel gespielt. Hierbei mussten wir verschiedene Leiter und deren Rohstoffe suchen. Es gab bei dem Spiel aber auch Polizisten, die uns die Rohstoffe wieder klauen durften. Anschließend durften wir auf den Markt, der nur heute in der Stadt aufgebaut war. Am Nachmittag haben wir eine Schatzsuche namens „Findet das Herz von Te Fiti“ durch die Stadt und den Wald gespielt. Wir Team Orange, waren die Einzigen, die den Seestern gefunden und mitgebracht haben und damit Bonuspunkte erhalten konnten. Abends mussten wir bei der Wissensshow unser Köpfchen anstrengen. Dabei mussten wir Fragen in unterschiedlichen Kategorien beantworten und haben einige Experimente durchgeführt. Wusstet ihr, dass ein Elefant leichter ist, als die Zunge eines Blauwals?

Voll gerne,

euer Team orange!

Mia, Mia-Sophie, Dalin, Lara, Steffi, Franzi und Johanna

Donnerstag, der 8.08.19

Liebes Tagebuch,

Heute wurden wir wie immer um 8:00 Uhr geweckt, hatten dann unseren Frühsport und haben danach gefrühstückt.

Nach dem Frühstück haben wir uns dann in Sportklamotten geworfen und haben den ganzen Vormittag gegen die anderen Teams Bubbleball-Football gespielt. Dabei hat die Gruppe Pink gewonnen.

Danach gab es zum Mittagessen Rotkohl, Kartoffeln und Fleisch. Das war sehr lecker.

Fürs Nachmittagsprogramm sind wir dann zum Anleger gegangen, um dort mit einem Boot zur Robben-Bank zu fahren. Auf dem Rückweg haben wir Krebse, Fische und Seesterne gefangen, angeschaut, auf die Hand genommen und wieder ins Meer frei gelassen.

Danach gab es wie gewohnt Abendessen und am Abend durfte jeder machen was er wollte und es wurde zum Beispiel Fußball gespielt oder gemalt.

Nach diesem aufregenden Tag sind alle müde ins Bett gefallen.

 

Viele Grüße von Gruppe Blau!

 

Liv, Alina, Lilli, Lina, Eva-Maria, Marie und Marah

Freitag, der 9.08.19

Liebes Tagebuch,

Gestern morgen begann der Tag mit einem Gammelmorgen.

Hierbei konnten wir bis spätestens 9:30 Uhr frühstücken. Die Kinder, die lieber länger schlafen wollten, konnten dies jedoch ebenfalls tun. Um 10:00 Uhr startete dann die Sturmflut, bei der wir unsere Koffer und Schlafplätze sehr gründlich aufräumen mussten, als würden wir nach Hause fahren.

Danach haben wir etwas Frühsport gemacht und dann gab es auch schon das Mittagessen. Hiernach konnten wir uns zwischen verschiedenen Workshops der Leiter entscheiden. Zur Verfügung standen: Traumfänger basteln, Frühstücksbrettchen löten, Armbänder knüpfen, Badebomben herstellen, Glückskekse backen und Müll sammeln am Strand.

Jedes  Mädchen hatte die Wahl, zu welchem Workshop sie gehen wollte. Hierbei entstanden sehr viele kreative Dinge, die selbstverständlich behalten werden durften.

Als alle Kinder hungrig waren, gab es auch schon das Abendessen.

Zum Abendprogramm haben wir dann eine Party auf unserem Hof gefeiert, zu der zwei Jungs kamen, die wir beim Fußball auf unserer Wiese zufällig kennenlernten. Beide kamen aus der Nachbarschaft und waren 12 und 14 Jahre alt. Sie haben mit uns zusammen den Abend verbracht, Partyspiele gespielt, getanzt und Bilder geschossen.

Als die Party zu Ende war, gab es einen Vitaminstoß, wir haben zügig unsere Zähne geputzt und sind nach dem Umziehen dann schnell ins Bett gefallen.

Liebe Grüße von Jenny, Sophia, Fiona, Carla, Sophie, Vika und Mara aus Gruppe rot!

Samstag, der 10.08.19

Liebes Tagebuch,

am Morgen wurden wir wieder von den Leitern geweckt und haben Frühsport gemacht. Dann haben wir lecker gefrühstückt und mit dem Morgenprogramm begonnen. Das Morgenprogramm war das Planspiel. Das Herz von Te Fiti war verschwunden und wir mussten es finden, indem wir die Probleme der Inselbewohner lösen und so immer mehr Hinweise bekommen haben. Das Spiel ging so lange, bis jede Gruppe das Herz an TeKa gegeben hat. Am Nachmittag haben wir einen Gottesdienst mit dem Pastoralteam in der Kirche in Nes gefeiert. Als Abschied hat jeder von uns ein „Leuchtturm“ – Armband bekommen.

Nach dem Abendessen haben wir „Schlag den Leiter“ gespielt. Die Leiter haben als Wetteinsatz gesagt: Wir bedienen euch beim Frühstück und singen euch aus dem Schlaf.

Wir Kinder haben gesagt: Wenn wir verlieren, werden wir im Schlafanzug durch die Stadt gehen und den Muskelsong tanzen. So knapp und spannend, wie dieses Jahr war es noch nie. Das letzte Spiel hat entschieden wer der Sieger wird. Und das waren am Ende doch wieder die Leiter. 

Danach gingen wir müde ins Bett.

Eure Gruppe Gelb

Caro, Nele, Lilly, Ida, Alyssa und Sofie  

Sonntag, der 11.08.19

Liebes Tagebuch,

heute morgen nach dem Frühstück sind wir ein letztes Mal zum Strand gegangen. Obwohl es windig und kühl war, haben wir das Beste daraus gemacht. Einige waren trotzdem im Meer schwimmen, während andere sich mit Spielen beschäftigten oder sich hinlegten, wobei sie allerdings vom Sand zugeschneit wurden. Nach dem Strand hatten alle Hunger und freuten sich auf das Mittagessen. Danach fingen wir an unsere Zimmer und Koffer für die Abreise am nächsten Tag vorzubereiten. Zunächst durften wir unsere Acts für den bunten Abend proben. Zwischendurch hatten wir Zeit in die Stadt zu gehen um unsere verlorene Wette vom Spiel „Schlag den Leiter“ einzulösen. Denn Wettschulden sind Ehrenschulden.  Zu diesem Anlass mussten wir unsere Schlafanzüge anziehen und die Leiter durften uns mit Theaterschminke bemalen und uns frisieren. In diesem Outfit mussten wir in der Stadt den Muskelsong tanzen, was sich als eine sehr witzige Aktion herausstellte. Nachdem wir wieder in unsere alte Gestalt kamen, übten wir noch einmal unsere Acts bevor wir beim Abendessen Kraft für unsere Auftritte tankten. Gestärkt gingen wir in den bunten Abend, bei dem wir ein vielfältiges Programm von Cheeraleading bis Singen und Tanzen hatten. Zum Schluss setzten wir uns alle in einen Kreis und sangen ein paar Lieder zusammen. Somit ging der letzte Abend auf Ameland vorbei. Mit gemischten Gefühlen gingen wir schlafen.

Tschö mit ö, Eure Gruppe Grün